Stromerzeugung

Sie sind seit 0 Sekunden auf dieser Seite. In dieser Zeit wurde so viel Strom aus den verschiedenen Energieträgern erzeugt*:

 

Ganz so rund läuft es bei der Stromerzeugung natürlich nicht. Vor allem die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien läuft nicht immer gleichmäßig. Ein Beispiel: Insgesamt deckten erneuerbare Energien 2015 rund 32 Prozent des Energieverbrauchs. An sonnen- und windarmen Tage wie beispielsweise dem 3. November 2015 lag der Anteil der Erneuerbaren aber nur bei etwa 17 Prozent. An anderen Tagen, wie beispielsweise am 8. Mai dieses Jahres, konnten sie hingegen über 70 Prozent des Stromverbrauchs decken.

Gleichzeitig müssen erneuerbare Energien auch zunehmend vom Netz genommen werden. Letztes Jahr betraf das Strom im Umfang von 4.722 Gigawattstunden, also mehr als 2 Prozent des gesamten Grünstroms. Der Grund: Der Ausbau der Netze, der den Strom vom Feld oder vom Dach zum Verbraucher bringt, hinkt dem Vormarsch von Sonne, Wind und Co. deutlich hinterher. Die Kosten dafür belaufen sich auf 478 Millionen Euro – und die muss der Verbraucher zahlen.

*Die Daten basieren auf den Werten der Bruttostromerzeugung nach Energieträgern aus dem Jahr 2015.

Quellen anzeigen

Infographic: Stromerzeugung

Quellen:

  1. http://www.deutschlandinzahlen.de/tab/deutschland/umwelt-energie/energie/stromerzeugung
  2. http://www.ag-energiebilanzen.de/
  3. http://www.iwkoeln.de/